„Tasty“ Kochbuch – wirklich so schnell und einfach?

Sogut wie Jeder, der Facebook hat, kennt doch die Tasty-Videos mit ihren tollen und wirklich lecker aussehenden Gerichten, die schnell und einfach sind, bei denen es einem vorkommt, als könnte sie wirklich Jeder einfach selbst so nachkochen. Aber sind sie wirklich so leicht? Schmecken sie überhaupt? Oder sehen sie einfach nur toll aus? Ich dachte mir jedenfalls, dass ich das ein oder andere Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren will!

Deshalb habe ich bei Randomhouse einfach mal nach einem Rezensionsexemplar gefragt, denn wieso nicht meine Erfahungen mit dem Kochbuch zu den beliebten Tasty-Videos in einer Rezension mit euch teilen? Ich muss dazu sagen, dass ich noch nie ein Kochbuch rezensiert habe und ich mir anfangs wirklich Gedanken gemacht habe, wie ich das am besten anstellen soll, denn irgendwann ist immer das erste Mal, nicht wahr? Ich hoffe, ihr bekommt die ein oder andere Inspiration durch diese Rezension und vielleicht habt ihr ja sogar ein klitzekleines bisschen Hunger (oder Lust) und versucht ebenfalls, mal eines der Gerichte nachzukochen. 😉

Das Buch

img_8745

Tasty – Das Original | Tasty/BuzzFeed | Südwest Verlag| 192 Seiten | 107 Rezepte

„„Tasty“ Kochbuch – wirklich so schnell und einfach?“ weiterlesen

Advertisements

Mein bester letzter Sommer | Anne Freytag

Vorab

Anne Freytag ist seit „Nicht weg und nicht da“ für mich eine Autorin, die es schafft, Themen aufzugreifen, über die niemand gerne spricht. Themen, die den meisten Menschen ans Herz gehen und die Gefühle, die man unweigerlich dabei hat, schließen viele Menschen gerne im Bewusstseins-Keller ein, weil sie sonst nicht aushaltbar wären (oder weil man einfach nicht darüber spricht). „Nicht weg und nicht da“ hat mich so sehr berührt, dass ich einfach ein weiteres Buch von Anne lesen musste! Und „Mein letzter bester Sommer“ dreht sich um ein für mich derzeit leider sehr greifbares Szenario, wovor ich und viele andere Menschen Angst haben. Das eigene Kind, die Schwester, beste Freundin oder eben seine große Liebe zu verlieren ist grausam und unvorstellbar! Wie geht man mit soetwas um? Wie hält man soetwas aus?

Dieses Buch ist zwar weder eine Anleitung für das alles, noch soll es einem helfen, besser mit solchen Situationen klar zu kommen, aber es zeigt einem sehr deutlich, wie sich der Tod anfühlen kann, wenn man noch nicht bereit dafür ist.  Ich habe gelernt, manche Dinge besser zu verstehen und auch wenn ich den ein oder anderen Kritikpunkt zu diesem Buch habe, hat es mich doch sehr berührt und mir gezeigt, dass es immer zwei Sichtweisen und Seiten gibt, die man sich in schweren Situationen vor Augen führen sollte.

Das Buch

img_8665

Mein bester letzter Sommer | Anne Freytag | Heyneverlag | 397 Seiten

Tessa wird sterben. Und das, obwohl sie doch erst 17 ist. Sie hat zu wenig erlebt. Zu wenig gesehen. Zu wenig gefühlt! Sie vergräbt sich zuhause in ihrem Bett, in ihren vier Wänden. Wieso sollte sie jetzt anfangen zu leben? Jetzt, wo sie doch sowieso keine Zeit mehr hat? Doch dann lernt sie Oskar kennen. Aber wie kann er bei ihr sein wollen, wo sie doch sogut wie tot ist? Aber Oskar nimmt Tessas Leben in die Hand und die beiden begeben sich auf eine gemeinsame Reise. Zu Gefühlen, die noch nie da waren und vorallem zu sich selbst.

„Mein bester letzter Sommer | Anne Freytag“ weiterlesen

Ich brauche Veränderung!

Liebe Bücherfreunde,

Es war sehr still hier in den letzten Wochen.
Das liegt daran, dass ich derzeit eher auf Instagram unterwegs bin.

Ich liebe meinen Blog, aber irgendwie bin ich nicht ganz zufrieden gewesen. Irgendwas hat mich gestört und ich kann noch nicht mal genau sagen, was. Deshalb brauche ich Veränderung und werde die nächste Zeit ein bisschen rumprobieren, was mir am besten gefällt, womit ich am ehesten zufrieden sein kann. Ich möchte so viel mehr aus meinem Blog rausholen und auch meinen Content erweitern.

Buchfeerliebt soll mehr ich selbst werden, mich besser widerspiegeln.

Auf Insta bin ich allerdings fast täglich aktiv und poste dort auch Kurzrezensionen, Neuzugänge und nehme an Challenges teil. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn der/die ein oder andere mich dort besuchen kommt 🙂

Ansonsten dürft ihr gespannt sein, was sich hier so verändern wird, ich bin es selbst *hihi*

Alles Liebe!

Eure Buchfee